0 Artikel | 0,00 €

Zur Kasse

Was ist der Unterschied zwischen Vektor- und Pixelgrafiken?

Vektorgrafik

Vektorgrafik

In einer Vektorgrafik ist das dargestellte Bild aus geometrischen Formen wie Linien, Kreisen, oder Kurven zusammengesetzt.

Anhand dieser geometrischen Formen ist das dargestellte Bild mathematisch definiert. So kann eine Vektorgrafik ohne Qualitätsverlust vergrößert (skaliert) werden, da das Bild jedes Mal neu berechnet wird.

Vektorgrafiken werden mit Grafikprogrammen wie Corel Draw, Adobe Illustrator oder Inkscape erstellt.

Bei Shirtlabor dienen Vektorgrafiken als Druckvorlage für den Flock- oder Flexdruck (Plottdruck). Von uns unterstützte Dateiformate sind: .svg, .ai, .eps, und .cdr.

Pixelgrafik

Pixelgrafik

Eine Pixelgrafik ist eine Computergrafik, in der das Bild in einer rasterförmigen Anordnung von so genannten Pixeln (Bildpunkten) angelegt ist. Jedem Pixel ist jeweils eine Farbe zugeordnet.

Wird eine Pixelgrafik vergrößert, vergrößern sich auch die einzelnen Pixel. Dadurch erscheint das Bild mit zunehmender Vergrößerung grober, eckiger, oder "verpixelt".

Bei Shirtlabor dienen Pixelgrafiken als Druckvorlage für den Digital- oder Sublimationsdruck. Wir empfehlen, Pixelgrafiken im Dateiformat .png anzulegen. Die Auflösung einer Grafik wird in dpi angegeben und gibt die Anzahl der Bildpunkte wieder.